Neuer Service-Direktor D-A-CH

05.04.2019

Grundfos

Philipp Schmid leitet das Servicegeschäft im Länderbereich Deutschland-Österreich-Schweiz

Kein Maschinenbauer von Rang wird sich heute allein auf die Qualität seiner Produkte beschränken. Kommunale wie gewerbliche und industrielle Betreiber erwarten weitere Nutzen-Mehrwerte wie ein lokal verfügbarer Service inklusive schneller Ersatzteilversorgung. Eine leistungsfähige Service-Organisation und qualitativ hochwertige Service-Dienstleistungen waren schon immer wichtig und gewinnen im Zuge der Digitalisierung sogar an Bedeutung.

Das gilt in besonderer Weise für Grundfos: Das Unternehmen wandelt sich immer stärker vom Hardware-Hersteller zum System- und Dienstleistungsanbieter. Die digitale Transformation des Unternehmens erweist sich dabei als Initialzünder für bisher nicht verfügbare neuartige Serviceangebote. Das schlägt sich bereits im finanziellen Erfolg nieder, wie der Jahresbericht für 2018 zeigt: „Durch die Umsetzung unserer strategischen Initiativen konnten wir eine kontinuierlich starke Dynamik insbesondere im Bereich Digitalisierung und Service feststellen,“ ist dort zu lesen.

Seit dem 1. März 2019 leitet Philipp Schmid (37) dieses für den Unternehmenserfolg von Grundfos bedeutende Servicegeschäft im Länderbereich D-A-CH (Deutschland-Österreich-Schweiz).

Schmid hat nach einem Ingenieur-Studium auch einen EMBA-Abschluss für strategisches Management durchlaufen. 2010 startete er bei Grundfos zunächst als Service-Leiter Schweiz. Die letzten 6 Jahre war Schmid für die Service-Reparatur- & Analysecenter D-A-CH zuständig; federführend begleitete er innovative Projekte wie ‚MyPump‘ und die ‚Go Garantie‘.

Philipp Schmid zu seiner neuen Position als Service-Direktor
D-A-CH: „Die zuverlässige Grundfos-Pumpentechnik ist und bleibt eine zentrale Basisforderung jedes Kunden. Darauf bauen wir innovative Services auf, die den Mehrwert für den Kunden weiter verbessern und ihm eine noch höherer Sicherheit verschaffen. Darüber hinaus ist die Qualität der Services entscheidend – hier sind wir länderübergreifend personell und organisatorisch bestens aufgestellt, schon heute erkennen uns viele Kunden als Benchmark auch bei den Services an.“

Damit das auch so bleibt will er mit seinem Team unter Nutzung der Möglichkeiten der digitalen Transformation zusammen mit Kunden nie dagewesene Formen der Kooperation entwickeln und realisieren. Das klare Ziel dabei ist, den größtmöglichen Nutzen für den Kunden zu gewährleisten.