Fresenius AG

Overview_TEXT

Überblick

Fresenius AG
Sie ist beeindruckend, die Hauptzentrale der Fresenius AG in Bad Homburg: Die ästhetisch ansprechende Architektur vermittelt zusammen mit den dominierenden Materialien Glas und Stahl sowie dem weißen Kalksandstein den Eindruck von Großzügigkeit, Seriosität und Dynamik. Dieser Eindruck passt sehr gut: Das Unternehmen beschäftigt mehr als 100.000 Mitarbeiter weltweit und erwartet für das Jahr 2006 einen Umsatz von mehr 10 Milliarden Euro – mit Produkten und Dienstleistungen für die Dialyse, das Krankenhaus und die ambulante medizinische Versorgung. Weitere Arbeitsfelder sind das Krankenhaus-Management sowie Dienstleistungen für Krankenhäuser und die pharmazeutische Industrie.

Die Anforderungen
Industrieunternehmen legen zunehmend Wert auf schlanke Beschaffungsprozesse bei möglichst wenigen Lieferanten. Das gilt auch bei Investitionen in neue Pumpensysteme bzw. deren Modernisierung. Viele Betreiber suchen verstärkt nach Lösungen aus einer Hand, weil dadurch insbesondere die internen Abwicklungskosten sinken. Hinzu kommt bei Komplettanbietern eine höhere Qualität der Beratung, insgesamt eine kostengünstigere Planung und Abwicklung. Auch Fresenius anerkennt den Wert eines Komplettanbieters. Weil sich der Gesundheitskonzern am Leitbild der ‚nachhaltigen Entwicklung’ orientiert, sollte die im Erweiterungsbau installierte Technik zudem Aspekte des Umweltschutzes berücksichtigen.





    Facebook Twitter LinkedIn Technorati

Betreff:

setzt in der Konzernzentrale komplett auf Grundfos-Pumpen

Ort:

Deutschland

Firma:

Fresenius AG

Contacts_TEXT

Kontakt

Bitte kontaktieren Sie uns, wenn Sie eine ähnliche Lösung benötigen.