Die brasilianischen Stadien bleiben grün mit den Wasserlösungen von Grundfos.

Den Durchfluss aufrechterhalten – von der Spielfeldbewässerung bis hin zur Klimatisierung.Grundfos hat alle Wasserlösungen für das Maracanã-Stadion in Rio de Janeiro geliefert, einschließlich der Wasserversorgung, der Abwasser-, Feuerlösch- und Klimaanlagen und der Spielfeldbewässerung – so bleibt das Gras grün und frisch.
Referenz: Stadien mit Kultfaktor

Als der Schiedsrichter im Sommer 2014 in Brasilien das erste Spiel anpfiff, wurde nicht nur Adrenalin durch die Venen der Spieler und Zuschauer gepumpt – viele Grundfos-Lösungen pumpten ebenfalls im Stadion.

Grundfos hat 70 Prozent aller Pumpenlösungen für die zwölf Stadien geliefert, in denen das größte Fußballereignis der Welt im Sommer 2014 in Brasilien ausgetragen wurde.

Von renovierten, klassischen Stadien bis hin zu komplett neuen Bauwerken, von der Atlantikküste bis zum Amazonas-Regenwald: Die Pumpen von Grundfos können alles – von der Spielfeldbewässerung und Klimatisierung bis hin zur Druckerhöhung und Brandbekämpfung.


Bei der Konstruktion der Anlagen lagen meine Prioritäten auf einem stabilen Druck und Förderstrom, auf der Entscheidung für eine energieeffiziente Umsetzung und darauf, eine Lösung zu finden, die auf engem Raum funktioniert. Die Druckerhöhungsanlagen von Grundfos entsprachen allen Kriterien.

Paulo Jorge Salomão Jr., Ingenieur und Konstrukteur, Sondotécnica

Die zuverlässige und energieeffiziente Wahl.
„Unsere Kunden in Brasilien kennen unsere hochwertigen Lösungen aus eigener Erfahrung oder durch unseren guten Ruf in diesem Industriezweig“, sagt Søren Ø. Sørensen, Konzernvizepräsident von Grundfos. „Zusammen mit der fachkundigen Unterstützung, die wir bieten, wird Grundfos oft als die sichere Wahl angesehen“.

Abgesehen von der nachgewiesenen Betriebssicherheit haben die Lösungen von Grundfos eine erstklassige Energieeffizienz mit minimalem Wasser- und Stromverbrauch geboten – und werden dies auch weiterhin tun. Energieeffizienz war ein wichtiger Aspekt bei mehreren Stadienprojekten. Die Grundfos-Lösungen erfüllten nicht nur alle technischen Anforderungen, sondern sie haben dabei auch nur minimale Auswirkungen auf die Umwelt.

Druckerhöhung für die Bewässerung
In allen zwölf Stadien wurde eine Grundfos-Bewässerungsanlage verbaut. Die Druckerhöhungslösungen von Grundfos können sich automatisch an sich verändernde Bedingungen anpassen, was die Inbetriebnahme der Anlage für die Bediener sehr vereinfacht.

Ein Beispiel dafür ist die Grundfos-Druckerhöhungsanlage Hydro Solo-E, die in neun der WM-Stadien eingebaut wurde.

„Bei der Konstruktion der Anlagen lagen meine Prioritäten auf einem stabilen Druck und Förderstrom, auf der Entscheidung für eine energieeffiziente Umsetzung und darauf, eine Lösung zu finden, die auf engem Raum funktioniert. Die Druckerhöhungsanlagen von Grundfos entsprachen allen Kriterien“, sagt Paulo Jorge Salomão Jr., Ingenieur und Konstrukteur bei der technischen Consulting-Firma Sondotécnica.





    Facebook Twitter LinkedIn Technorati